Digitalisierung und Datenschutz – it’s a match!

Die Erfolgsfaktoren Recht & Technik richtig kombinieren

Public, Private oder Hybrid – das Schutzniveau der Daten entscheidet über Ihren individuellen Weg der Digitalisierung. Wir verraten Ihnen, welche Formen von Cloud-Computing existieren, welche Herausforderungen und Chancen sich daraus ergeben und wieso der Datenschutz zentraler Förderer der Digitalisierung ist. Wir werfen außerdem einen Blick auf das „Schrems II“- Urteil, was genau dahintersteckt und wie Sie dennoch datenschutzkonform handeln. So können Sie individuell entscheiden, welche Lösungen für Sie und Ihr Unternehmen die richtigen sind und wie Sie diese strategisch umsetzen.

Inhalte

  • Schrems II und seine Auswirkungen
    • Hintergrund und Entscheidung des EuGH
    • Rechtliche Einordnung und Konsequenzen
    • Auswirkungen auf das Cloud-Computing
  • Cloud-Computing
    • Public, Private, Hybrid?
    • Datenschutzrechtliche (Mindest-)Anforderungen
    • Vor- und Nachteile von Open Source-Lösungen
  • Umsetzung + IT-Strategie
    • Übertragung auf Ihre Organisation
    • Handlungsbedarfe identifizieren
    • Lösungswege ausarbeiten
  • Ausblick
    • Politische Ambitionen als Richtschnur?
    • GAIA-X – kann das helfen?

Zielgruppe

Geschäftsführer und Prozessverantwortliche für IT, Datenschutz und Digitalisierung

Referent

Simon Lang,
Berater für IT-Sicherheit und Datenschutz bei Althammer & Kill GmbH & Co. KG und zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Preisinformationen

Preis - 665 Euro (inkl. Mittagessen und Tagungsgetränke; zzgl. MwSt.)

Preis für Mitgliedsunternehmen - 475 Euro (inkl. Mittagessen und Tagungsgetränke; zzgl. MwSt.)

Rechnungsadresse

 

Datum und Uhrzeit

21.11.2022 09:00 bis
21.11.2022 16:00
 

Anmeldeschluss

07.11.2022
 

Themenbereich

Teilen