Resiliente Organisationsgestaltung

Wie jetzt ganz genau…?

Entwicklungen und Trends, wie z. B. Digitalisierung und demografische Herausforderungen, stellen Unternehmen und ihre Beschäftigten vor vielfältige Herausforderungen. Ständige und sich immer schneller vollziehende Veränderungen und Anpassungen in den Prozessen und Arbeitsweisen in den Unternehmen sind die Folge. Daher benötigen die Beschäftigten und Führungskräfte entsprechende Veränderungskompetenzen. So ist es z. B. nötig, Arbeitssysteme und Abläufe hinsichtlich gegebener äußerer Einflüsse zu überprüfen und strategisch weiterzuentwickeln. Auch rückt eine Organisations- und Personalentwicklung in den Fokus, die eine ausgewogene Balance von Flexibilitätsstrategien und Stabilitätsinstrumenten ermöglicht.

In diesem Seminar erhalten Sie das notwendige Knowhow zur Stärkung Ihrer individuellen Änderungsfähigkeit mit entsprechenden Resilienz-Konzepten, um dem Wettbewerb langfristig mit hoher Anpassungsfähigkeit standhalten zu können.

Inhalte

  • Das Wettbewerbsumfeld und seine Herausforderungen verstehen
  • Die Auswirkungen von Veränderungen und Herausforderungen für die Kernprozesse erkennen
  • Interne Störgrößen und Hindernisse auf dem Weg zur resilienten Organisation identifizieren
  • Die Rolle der Führung
  • Die Einbindung der Beschäftigten in der Ausgestaltung einer resilienten Organisation
  • Die Bedeutung und Einbindung der Interessengruppen

Zielgruppe

Geschäftsführer, Inhaber, Führungskräfte sowie Verantwortliche für Managementsysteme

Referenten

Jens Harde,
ehemals Geschäftsführer bei Howmet Fastening Systems

Prof. Dr. Ralf Neuhaus,
IMAQ – Kooperationspartner der Hochschule Fresenius

Preisinformationen

Preis - 665 Euro (inkl. Mittagessen und Tagungsgetränke; zzgl. MwSt.)

Preis für Mitgliedsunternehmen - 475 Euro (inkl. Mittagessen und Tagungsgetränke; zzgl. MwSt.)

Rechnungsadresse

 

Datum und Uhrzeit

22.11.2022 09:00 bis
22.11.2022 17:00
 

Anmeldeschluss

08.11.2022
 

Themenbereich

Teilen