Teil 1: Vom Umgang mit Bildern, Symbolen und Metaphern

Immer wieder merken wir, dass Veränderungsvorhaben unserer Kundenunternehmen leichter intern vermittelbar sind, wenn sich die Unternehmen einer Bildsprache, Symbolik oder Metaphorik annehmen, die ihren jeweiligen Kontexten entsprechen und mit der sie bei ihren Belegschaften möglichst anschlussfähig sind. So sind wir erst kürzlich in einem Gespräch mit einem Vorstand eines mittelständischen Metallunternehmens in die Fußballmetaphorik „abgeglitten“; eine Metaphorik, die von allen am Gespräch beteiligten verstanden und dann auch während des ganzen Gesprächs „durchgehalten“ wurde.

Und es ist ja nun wirklich gar nicht so weit hergeholt, wenn man die verschiedenen Rollen innerhalb einer Fußballmannschaft (der Torwart, der klassische Innenverteidiger, die „Doppel-Sechs“, der „Achter“, der „Zehner“ bzw. Spielmacher, die „hängende Neun“, …) auf die verschiedenen Organisationsfunktionen überträgt. Welche Rolle spielt Ihr CEO, Ihr CTO, Ihr CFO, usw. …? Und was verändert sich beispielsweise, wenn aus der „Trainerperspektive“ des CEO plötzlich diejenige des Spielmachers oder des „Torjägers“ wird? Und warum kann sich der Chef-Controller nicht wenigstens einmal aus seiner Rolle des fiesen „Sechsers“ herausbewegen und mal als „Torwart“ auf seine Vorderleute schauen? Wir hatten auf jeden Fall spannende und zielführende Diskussionen um bestehende und künftige Rollen innerhalb des Unternehmens und konnten uns dank dieser Metaphorik auch heiklen, aber notwendigen Veränderungen zuwenden.

X4B Blog Beratungsalltag Teil 1


Welches sind Ihre Lieblingsmetaphern? Und mit welchen Bildern gelingt es Ihnen, Ihre Belegschaft oder Ihre Kunden zu erreichen?

0 Kommentar(e)

Lesen Sie hier alle Blogbeiträge

Teil 2: „Wir hatten da eine Kompetenzvermutung …“ Nicht selten finden wir in den Unternehmen, die uns aufgrund verschiedenster Veränderungsprojekte beauftragen, eine kritische Haltung innerhalb der Belegschaften gegenüber derlei Projekten vor. Das hat häufig damit zu tun, dass wir als externe...
Von Claudia Freimuth Als Mutmacherin für authentischen Vertrieb gibt Claudia Freimuth als eine unserer „Experts for Business“ (X4B) seit über 12 Jahren Vertriebs-Coachings im Mittelstand. In der Zusammenarbeit wird Claudia Teil des Unternehmens und erhält tiefe Einblicke für den Status Quo. I...
Teil 1: Vom Umgang mit Bildern, Symbolen und Metaphern Immer wieder merken wir, dass Veränderungsvorhaben unserer Kundenunternehmen leichter intern vermittelbar sind, wenn sich die Unternehmen einer Bildsprache, Symbolik oder Metaphorik annehmen, die ihren jeweiligen Kontexten entsprechen und...